top of page

Nochmals gut gegangen

Vor einer Weile erreichte uns die Anfrage aus Sahanavo in Madagaskar, eine ältere Dame in ein Krankenhaus zu fliegen. Weil der eingeteilte Pilot krankheitshalber ausfiel, übernahm unser Chefpilot Nick diesen Einsatz. Er lud mich ein mitzukommen, damit ich meine Flugerfahrung ausbauen konnte.

Meeting

Wir kombinierten diesen medizinischen Notfall mit Sederas einwöchigem Einsatz. Nach 40 Minuten Flugzeit setzten wir Sedera mit seinem Team in Morafeno, im Regenwald, ab. Am nächsten Tag würde dann Nick zurückkommen, um das Team ins nächste Dorf zu fliegen. Nun suchten wir aber erst einmal das Dorf Sahanavo. Leider hatten wir nur ungenaue Koordinaten und landeten auf einem Feld in der Nähe. Unglücklicherweise war das mit Gras bedeckte Feld ziemlich nass, obwohl es zunächst gut aussah. Plötzlich begann die Kufe auf meiner Seite zu sinken, so dass der Heckrotor ziemlich tief stand. Einige Zuschauer mit Schaufeln kamen schnell von den umliegenden Feldern und liehen uns ein paar ihrer Schaufeln aus. Sie fanden es sehr lustig - wir aber ganz und gar nicht. Indem wir das Heck anhoben und Schaufeln unter den hinteren Teil der Kufe legten, konnte das Heck etwas angehoben werden. Pilot Nick konnte danach ohne die Gefahr, mit dem Heck den Boden zu berühren, abheben. Wir nahmen gleich ein paar der Helfer als Passagiere mit, um uns den Weg zum eigentlichen Dorf zu zeigen, das anscheinend nur etwa einen Kilometer entfernt lag. Dort wurden wir von den Dorfbewohnern erwartet. Die kranke Frau wurde zum Helikopter begleitet. Zusammen mit einem Familienmitglied flogen wir sie zur Behandlung ins Krankenhaus nach Antananarivo zurück.

Jan, Pilot




Comentários


Os comentários foram desativados.
bottom of page