top of page

BABY GERETTET



Durch den ersten Flug im neuen Jahr wurde einem Baby das Leben geschenkt: Am Nachmittag erhielten wir einen Anruf, dass eine schwangere Frau in Bohinunuk, Sulawesi, Indonesien schon während vier Tagen Blutungen hatte und Flüssigkeit verlor. Ihr Geburtstermin war schon vorbei, sie wurde immer schwächer und konnte nicht mehr gehen.


Am nächsten Morgen startete ich früh und landete nach 90 Minuten in Bohinunuk. Die Dorfbewohner warteten schon mit der Patientin am Landeplatz. Das nächstgelegene Krankenhaus entlang der Küste war wegen Covid-Patienten am Limit. So suchten wir telefonisch nach einem Krankenhaus, wo unserer Patientin geholfen werden konnte. Schlussendlich bekamen wir von der Stadt Luwuk eine positive Antwort. Dort erwartete uns bereits eine Ambulanz am Flugplatz.


Nachdem ich wieder auf unserer Basis gelandet war und den Heli für den nächsten Flug aufgetankt hatte, bekamen wir einen Anruf vom Krankenhaus in Luwuk. Ein gesundes Mädchen wurde durch einen Kaiserschnitt zur Welt gebracht. Wir alle freuten uns über diese gute Nachricht!


Die Reise von Bohinunuk nach Luwuk hätte einen 10-stündigen Fussmarsch zur nächsten Strasse bedeutet. Von dort noch weitere vier Stunden mit dem Auto auf holprigen Strassen. Mit dem Heli brauchten wir nur gerade 20 Minuten! Wir freuen uns sehr über das Vorrecht, mit solchen Rettungsflügen die Liebe Gottes ganz praktisch leben und zeigen zu können. Herzlichen Dank allen, die unsere Arbeit unterstützen!


Pappy – Pilot





コメント


bottom of page