Hilfe, die Ankommt

Seit 1971 hilft die Stiftung Helimission als Nonprofit-Organisation
mit Helikoptern notleidenden Menschen in abgelegenen und
schwer zugänglichen Gebieten.

Hilfeleistungen:
Transport von Patienten und medizinischem Personal
Unterstützung lokaler Organisationen
Katastropheneinsätze
und vieles mehr.

Die Stiftung wird durch freiwillige Spenden finanziert. Dies ist nur
dank vieler, treuer Unterstützer möglich!

Wir arbeiten mit Internationalen und Nationalen Hilfsorganisationen, wie IKRK, UNHCR, Doctors Without Borders (MSF), Humedica, Swiss Humanitarian Aid Unit, OXFAM, Federal Agency for Technical Relief (THW), CARE, Tear Fund, Save the Children, Feed the Hungry, Mission Aviation Fellowship (MAF), etc. zusammen.

ZIELSETZUNG

Ziel und Zweck der Helimission ist die Hilfeleistung an Menschen in abgelegenen, schwer zugänglichen Gebieten und zwar im sozialen, medizinischen und geistlichen Bereich. Die Helimission ist überkonfessionell und hilft den Notleidenden ohne Rücksicht auf ihre Religionszugehörigkeit.

Zur Zeit führen wir 3 Helikopterbasen in Indonesien auf den Inseln Papua und Sulawesi sowie in Madagaskar. Die Stiftung besitzt zur Zeit 7 Helikopter.

SCHWERPUNKTE

Von unserer Basis aus unterstützen wir die lokalen Organisationen im Busch, in dem wir Versorgungsflüge für sie durchführen. Ausserdem transportieren wir Baumaterial, Medikamente und medizinischen Einrichtungen und ermöglichen die Versorgung sowie den Unterhalt von Buschkrankenhäusern.

Im Weiteren fliegen wir medizinisches Personal in abgelegene Gebiete für die Behandlung der Einheimischen und für Präventionsarbeit. Etliche Flüge dienen der Rettung von Notfallpatienten und Unfallopfern.

FINANZIERUNG

Die Helimission wird durch freiwillige Donations/Spenden finanziert. Damit auch den Ärmsten geholfen werden kann, bezahlen die meisten Helikopterbenützer nur den Preis für den Treibstoff (Jet Fuel). Katastropheneinsätze und Krankentransporte sind in der Regel «for free» / kostenlos.

Alle übrigen Betriebskosten trägt die Stiftung, dank der Unterstützung vieler Spender.

News

Überraschung am Morgen

Anfangs April flogen wir zwei Teams in den Regenwald. Wir starteten bei schönstem Sonnenschein in der Hauptstadt Antananarivo, doch das Wetter in Madagaskar sorgt immer wieder für Überraschungen … Am 2. Tag unseres Einsatzes galt Androrangabe als unser Ziel. Trotz falscher Koordinatenangaben fanden wir das Dorf. Die Bewohner hatten einen schönen Platz auf einem Feld […]

Nirina

Schon länger trage ich eine Vision mit mir herum, dass verschiedene Organisationen als Einheit zusammen praktische Hilfe leisten und so ein Zeugnis von der Liebe Gottes sind. Wenn wir als Piloten mit Teams in Madagaskar unterwegs sind, sehen wir oft Menschen, die ärztliche Hilfe benötigen, denen wir als Helimission jedoch nicht direkt helfen können. Nebst […]

Zyklon auf Zyklon

Grosse Sturmtiefs, in diesem Erdteil Zyklone genannt, suchen Madagaskar alljährlich zwischen Januar und April heim. Nach dem der Zyklon «Batsirai» enorme Schäden angerichtet hatte, wurden wir vom Entwicklungshelfer Luciano angefragt, die von ihm betreuten Gemeinden zu besuchen, um sich einen Überblick über die Schäden zu verschaffen. Weil aber schon Zyklon «Emnati» im Anzug war, mussten […]

Bereit für dein Abenteuer?

Rundbrief abonnieren

RUNDBRIEF PER POST

Sie erhalten den kostenlosen Rundbrief 4x jährlich
mit den neusten Berichten aus unseren Einsatzländern.
News, die Sie exklusiv über diesen Informationskanal erhalten!

RUNDBRIEF PER MAIL

Abonnieren Sie die Web-Version
(Kurzfassung vom Rundbrief) und Sie erhalten
einmal im Monat aktuelle News über unsere Arbeit.