· 

Helimission - Ziel und Zweck


 

Ziel und Zweck der Helimission ist die Hilfeleistung an Menschen in abgelegenen, schwer zugänglichen Gebieten und zwar im sozialen, medizinischen und geistlichen Bereich. Die Helimission ist über-konfessionell und hilft Notleidenden ohne Rücksicht auf ihre ethnische oder religiöse Zugehörigkeit.

 

SOS Einsätze

 

Die Helimission hilft in Katastrophen in Zusammenarbeit mit internationalen und nationalen Hilfsorganisationen, wie IKRK, UNHCR, Médecins sans Frontières (MSF), Humedica, Schweizerisches Katastrophen-Hilfscorps, OXFAM, Deutsches Technisches Hilfswerk (THW), CARE, Tear Fund, Save the Children, Feed the Hungry, und vielen mehr.

 

Langzeiteinsätze

 

Die Helimission ist in folgenden Ländern zur Zeit im Einsatz: Madagaskar und Indonesien. Neue Einsatzländer sind in Abklärung. Mit neun Helikoptern unterstützt sie die lokalen Organisationen/Hilfswerke/Gruppen und Einzelpersonen. Medizinisches Personal und Material wird für Behandlungen in abgelegene Gebiete geflogen; Impfkampagnen durchgeführt, Notfallpatienten gerettet; Busch-Krankenhäuser gebaut und versorgt, Rekognoszierungsflüge durchgeführt und vieles mehr.

 

Unterstützung von Aussenstationen

 

Viele Menschen leben in sehr abgelegenen Gebieten und besitzen keinen Zugang zu einem Funkgerät oder Satellitentelefon. In einem Notfall senden sie einen Meldeläufer zur nächst gelegenen Missionsstation. Diese fordern dann mit solchen Kommunikationsmitteln den Helikopter der Helimission an, falls sie die nötige medizinische Versorgung nicht selber durchführen können.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0