· 

Vor 25 Jahren in Madagaskar - Wirbelsturm "Geralda"

Wirbelsturm Geralda, einer der stärksten Stürme, der die Insel Madagaskar vor 25 Jahren traf, richtete katastrophalen Schaden an. Helimission unternahm Rekognoszierungsflüge mit Ingenieuren, Eisenbahnverwaltungspersonal sowie Funktionären der Weltbank, um den Schaden an der Eisenbahn festzustellen.

 

Daraufhin wurden 340 Gitterkästen per Helikopter zur Reparatur des teilweise weggewaschenen Bahntrassees geflogen, damit die Versorgung der Hauptstadt Antananarivo möglichst schnell wieder aufgenommen werden konnte.

 

Geralda produzierte Windgeschwindigkeiten von bis zu 350 Std/km, was ihn zum stärksten Sturm über Jahrzehnte werden liess. Der Wirbelsturm brachte auch starke Regenfälle, die Überschwemmungen verursachte. Etwas 80% der Stadt Toamasina wurden zerstört, u.a. Schulen, Häuser, Kirchen, Strassen und Bahnlinien, was den Hilfsgüterverkehr erheblich erschwerte. In der Hauptstadt Antananarivo starben 43 Menschen, mehr als 40'000 Häuser wurden zerstört und rund 356’00 Menschen wurden obdachlos. Landesweit wurden 231 Personen getötet und es entstand ein Sachschaden von über 10 Mio. USD.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0