· 

Arbeit im Hintergrund - Rundbriefversand


Haben Sie sich schon mal überlegt, was alles geschieht und wieviele Arbeitsschritte es braucht, bis unser Rundbrief bei den Empfängern ankommt und gelesen wird? Unsere Mitarbeiter in den Einsatzländern erleben täglich neue Herausforderungen und erleben viel Interessantes, Schönes, Ermutigendes, aber auch Trauriges und Schweres, das es zu verarbeiten gibt. Mit einem monatlichen Rapport gelangen ihre Berichte ans Hauptquartier in Trogen ……

 

…… Hier werden sie gesammelt, für den Rundbrief entsprechend aufbereitet, mit den erhaltenen Bildern zu einem Bericht zusammengefügt. Die Artikel werden im Layout-Programm für den Druck vorbereitet, editiert, Korrekturgelesen, bevor alles an die Druckerei weitergeleitet wird. Die Adressblätter werden bei uns im Büro gedruckt und gefalzt und die Couverts bestellt. Es werden Helfer für den Rundbrief-Einpacktag angefragt. Der Rundbrief wird ebenfalls auf Englisch und auf Französisch übersetzt.

 

Dann endlich kommt der Einpacktag. Fast 20 Personen helfen, die rund 17'000 Exemplare einzupacken. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt. Um die 70 Postkisten werden gefüllt und stehen am Schluss in Rollbehältern zur Abholung für den Versand bereit. Bis in drei Monaten wieder! ……

 

Brikena sorgt fürs leibliche Wohl
Brikena sorgt fürs leibliche Wohl
unsere jüngsten zwei Helfer
unsere jüngsten zwei Helfer
gemeinsames Mittagessen
gemeinsames Mittagessen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0