Andere Länder - andere Sitten

Das Volk der Mursi lebt in den abgelegenen Tälern im Süden Äthiopiens. Die Mursifrauen zieren sich nebst Körperbemalungen mit schmerzhaften Schmucknarben und Lippenteller.

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, wenn es darum geht, seinen Kopf zu schmücken. Allein in Papua, Indonesien, sind viele originelle Prachtstücke anzutreffen.

Andere Länder - andere Sitten · 18. April 2019
Die Mursi in Äthiopien sind Halbnomaden und leben zum Teil vom Blut und von der Milch der Kühe. Mit einem gezielten Pfeilschuss verletzt der Mursi die Blutader am Hals der Kuh, damit das Blut herausfliesst und sogleich getrunken werden kann.

Andere Länder - andere Sitten · 28. März 2019
Vor Jahren, während Ernst Tanner im Omotal (Todestal) in Äthiopien arbeitete, überquerten die Bodi den Omofluss und überfielen den Kafastamm. Sie töteten 450 Menschen und raubten ungefähr 3000 Kühe, Schafe und Ziegen. Sie verwüsteten ein Dorf nach dem andern.

Andere Länder - andere Sitten · 14. Februar 2019
Die Helimission führte von 1976 bis 2007 eine Basis in Kitale, Kenia. Von dort aus flog sie mit dem Helikopter mehrere Einsätze zu den Turkana im Nordwesten des Landes. Zusammen mit Ärzten und Krankenschwestern wurden viele mobile Buschkliniken in unwegsamem Gebiet durchgeführt.

Andere Länder - andere Sitten · 14. November 2018
Die Menschen im Pokot-Stamm in Kenia leiden oft an Augenkrankheiten. Schon Kinder sind am Erblinden. Verkrusteter Eiter umsäumt ihre schmerzenden Augen. Diese Krankheiten werden durch Fliegen, aber auch durch schmutzige Hände übertragen.